Buchrezension „Die zerbrochene Rebe“ von Dagmar Tollwerth

Heute möchte ich euch „Die zerbrochene Rebe“ von Dagmar Tollwerth näher  vorstellen.

Der Inhalt ( Quelle: Klappentext):

Der junge Erntehelfer Maurice verliebt sich Hals über Kopf in Solange, die umwerfende Tochter des Weingutbesitzers. Solange lehnt sich gegen ihren strengen Vater Ernest Saint-Martin auf und geht mit Maurice nach Paris.

Maurice ist inzwischen 85 Jahre alt, als er David kennenlernt. Wie gewohnt fütterte Maurice die Enten im Museumsgarten des Louvre’s, wo David an seine Bank herantritt und sich zu ihm gesellt. David erzählt Maurice von seinen Problemen, die er mit seiner Verlobten Charlotte hat. Maurice hört sich Davids Sorgen an. Da Maurice den Wunsch hat ihm zu helfen, beginnt er gleich beim ersten Treffen von seiner Liebesgeschichte mit Solange, die bereits 65 Jahre zurückliegt, zu erzählen. Er wünscht sich, dass David aus seinen Fehlern lernt und sich somit für die Liebe entscheidet. Nach der ersten Begegnung, treffen sich die beiden Männer regelmäßig im Museumsgarten. Sie gehen eine interessante Freundschaft ein, die letzten Endes beiden zugute kommt und genau das macht das Buch faszinierend.

Meine Meinung:

„Die zerbrochene Rebe“ ist der Debütroman von Dagmar Tollwerth. Auf LovelyBooks und auf der Facebook- Seite der Autorin bin ich auf die Geschichte aufmerksam geworden.

Bereits das schön gestaltete Cover, wo sich eine junge Frau mit rötlichem Haar darauf befindet, die sehr verträumt und melancholisch wirkt, hat mir sehr gut gefallen.

Da ich wusste, dass die Geschichte zudem in meiner Lieblingsstadt Paris spielt, freute ich mich schon sehr auf die Geschichte und begann sofort mit dem Lesen. Zunächst war ich etwas irritiert, da die Sätze sehr kurz gehalten waren. Ich mag ja eher verschachtelte Sätze, aber nach eine Weile konnte ich mich mit dieser Stil-Form anfreunden und kam dann auch sehr gut in die Geschichte ein.

„Wenn Sie erlauben, dann erzähle ich Ihnen von Solange“, so beginnt die wunderbare und ergreifende Liebesgeschichte, die der alte Maurice, dem jungen David erzählt. Maurice erzählt seine Geschichte von Liebe, Leid und Fehlern und wünscht sich nichts mehr, als dass David sich für die Liebe entscheiden wird, denn Maurice machte einst einen großen Fehler, der sein ganzes Leben veränderte, doch seine große Liebe Solange konnte Er in allen den Jahren nie vergessen.

Die Autorin wählt hier so einfühlsame und melancholische Worte, die mitten ins Herz gehen und mich beim Lesen wirklich tief berührt haben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich wollte die ganze Geschichte von Maurice und Solange erfahren und hier wurde ich auch wirklich nicht enttäuscht. Die Geschichte verströmt einen zarten Hauch von Paris, von Liebe, Sehnsucht und Verzweiflung. Sie brachte mich zum Träumen, Weinen und Hoffen – Eine wirklich tolle Kombination! Ich habe mir gewünscht, dass die Geschichte nie Enden würde, denn die Geschichte hat mich gepackt und mitgerissen und kommt dabei ganz ohne Schnickschnack aus.

Auch die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und besonders der alte Maurice ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ich konnte  die Figuren mit ihren Eigenschaften bildlich vor mir sehen.

Es gibt nur einen einzigen Kritikpunkt, den ich nennen möchte, mir war die Geschichte etwas zu kurz. Ich habe die Geschichte innerhalb von zwei Stunden ausgelesen und hätte mir hier ein paar mehr Zeilen gewünscht. Ansonsten kann ich das Buch „Die zerbrochene Rebe“ bedenkenlos weiterempfehlen, denn die Geschichte wärmt das Herz von innen, besonders zur dunklen und kalten Jahreszeit.

Eine wunderbare Geschichte mit Tiefgang, die mich sehr berührt hat! Ich möchte gerne mehr von der Dagmar Tollwerth lesen ;-).

Meine Bewertung: ♥♥♥♥ (von ♥♥♥♥♥)

Ein herzliches Dankeschön geht an die Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Vielen, vielen Dank!
Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchrezension „Die zerbrochene Rebe“ von Dagmar Tollwerth

  1. Pingback: SternenBlick – Die Anthologie mit Gewinnspiel | Die wunderbare Welt der Jane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s