MONTAGSFRAGE // EURE LIEBSTEN BÜCHER IN DER (VOR)WEIHNACHTSZEIT

Passend zur Jahreszeit gibt es heute wieder eine Montagsfrage von Libromanie,

die diesmal von DarkFairy inspiriert wurde.Die Frage lautet:

Was lest ihr in der (Vor)Weihnachtszeit am liebsten?

Eigentlich lese ich in der Weihnachtszeit weiterhin Bücher, die mich gerade ansprechen und ich die nicht unbedingt an Weihnachten oder im Winter spielen müssen. Alle paar Jahre lese ich aber sehr gerne „Eine Weinachtsgeschichte“ von Charles Dickens. Ansonsten schaue ich mir traditionell immer gerne bestimmte Filme im Fernsehen an wie z.B. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Der kleine Lord“, „Der geheime Garten“ oder auch „Schöne Bescherung“ und „Die Geister, die ich rief“.

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es ein Buch, das ihr regelmäßig zu Weihnachten lest, das zur Weihnachtszeit spielt oder das eigentlich gar nichts mit Weihnachten zu tun hat,für euch aber trotzdem perfekt in den Dezember passt?

Ich bin gespannt auf eure Antworten! 😉

Liebe Grüße

eure Jane ♥

Advertisements

3 Gedanken zu “MONTAGSFRAGE // EURE LIEBSTEN BÜCHER IN DER (VOR)WEIHNACHTSZEIT

  1. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist einfach DER Weihnachtsklassiker schlechthin, ein zauberhafter Film! 🙂
    Ich lese keine speziellen Bücher zu Weihnachten, finde aber prinzipiell, dass Weihnachtszeit auch Fantasyzeit ist. Außerdem passen in diese Zeit einfach Geschichten, die ans Herz gehen. Daher sind meine Empfehlungen diese:
    „Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown“ von Anne Helene Bubenzer,
    „Die Uralte Metropole“ (4-teilig) von Christoph Marzi und
    „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak.

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Liebe Elli,

      Ich sehe dies auch so und lese keine speziellen Bücher zu Weihnachten. Deine Empfehlungen zur Weihnachtszeit gefallen mir auch sehr gut. Da ich gerne Fantasy lese, werde ich in nächster Zeit mal die Reihe „Die Uralte Metropole“ von Christoph Marzi anfangen. Der Inhalt hört sich sehr gut an und ich bin schon gespannt. „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak ist auch klasse und passt auch in die kalte Jahreszeit, da stimme ich dir absolut zu ;-). Mir fällt gerade auf, dass ich etwas vergessen habe zu erwähnen. Meine Oma hat mir als Kind in der Vorweihnachtszeit immer die Kurzgeschichte „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ von Hans Christian Anders vorgelesen und danach haben wir beide immer geweint, weil die Geschichte so traurig ist!

      Ganz liebe Grüße
      Jane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s