Buchrezension „Die Geschichte von Blue“ von Solomonica de Winter

Heute möchte ich euch gerne „Die Geschichte von Blue“ von Solomonica de Winter näher vorstellen.

Roman, detebe 30029, 288 Seiten
Erschienen im Sept. 2014

ISBN978-3-257-30029-1
€(D) 14.90

Verlag: Diogenes

Der Inhalt ( Quelle: Diogenes):

Das ist die Geschichte von Blue, die ihren Vater früh verloren hat, deren Mutter in ihrer völlig eigenen Welt lebt und die sich in einen Menschen verliebt, der vom gleichen Buch besessen ist wie sie: dem ›Zauberer von Oz‹. Wie Dorothy im Buch macht sie sich auf, um jenseits des Regenbogens wieder eine Art Zuhause zu finden – und den Mörder ihres Vaters. Eine Suche, die an einen ganz anderen Ort hinführt, als man am Anfang erwartet.

Meine Meinung:

Diesen Debütroman der 17-jährigen Solominica de Winter, Tochter von Jessica Durlacher und Leon de Winter sollte man unbedingt gelesen haben! Die Jungautorin erzählt in ihrem Erstlingswerk die fantasievolle- und mitreißende Geschichte der 13-jährigen Blue, die auf tragische Weise, schon in jungen Jahren ihren geliebten Vater verliert. Für Blue ist dies ein unsagbar schwerer Verlust, den Sie nicht verarbeiten kann. Auch ihre kokainsüchtige Mutter kann ihr hier keinen Halt mehr geben, denn sie hat sich und ihre Tochter schon aufgegeben. Blue distanziert sich immer mehr von ihrem Umfeld und der  bitteren Realität. Mit Hilfe ihres Lieblingsbuches „Dem Zauberer von Oz“, welches sie von ihren Vater geschenkt bekam, flieht sie in eine Fantasiewelt und beschließt fortan nicht mehr zu sprechen. Auch ihr Psychiater schafft es nicht, sie zum Reden zu bringen. Doch eines Tages fasst Blue Vertrauen zu ihm und beginnt Briefe zu schreiben, in denen Sie erklärt, warum sie einen Doppelmord begangen hat.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht vom Inhalt verraten, denn dieses Geschichte ist anders und wird überraschen!

Die Geschichte wird wirklich sehr überraschen! 😉

Von Anfang an wird eine kontinuierliche Spannung in der Geschichte aufgebaut, die stetig ansteigt und mich dadurch richtig neugierig auf den Fortgang der Geschichte gemacht hat.Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Blue weitergehen wird. Der Inhalt des Buches hat mich förmlich gepackt und ich habe mit der Hauptfigur Blue mitgefiebert, auch wenn ich ihre verstörende Denkweise oft nicht nachvollziehen konnte. Die Geschichte wird größtenteils aus der Ich-Perspektive von Blue erzählt, so dass man zu ihr eine große Verbindung im Laufe der Geschichte aufbaut und in ihre konfuse Gefühlswelt eintaucht.

Unbedingt muss ich den geistreichen und poetischen Schreibstil der Autorin hervorheben, der mich förmlich umgehauen  und richtig begeistert hat. Wenn ich es nicht vorher gewusst hätte, hätte ich nie im Leben damit gerechnet, dass es sich bei dieser Geschichte um den Debütroman einer Jungautorin handelt. Die Geschichte rund um Blue ist spannend, fantasievoll, verstörend, poetisch, abwechlunsreicht und hat mich wirklch sehr überrascht.

Dies ist wirklich ein außergewöhnliches und geistreiches Buch, welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!

Ich freue mich schon auf weitere Romane von Solomonica de Winter und hoffe, diese Geschichten werden genauso großartig werden! Die Autorin ist für mich eine richtig gute Neuentdeckung, von der ich mir sehr viel erhoffe!

Fazit:

Ein richtig guter Roman, der einfach einzigartig überwältigend und überraschend ist!

Es gibt Bücher die sollte man einfach lesen und „Die Geschichte von Blue“ ist genau solch ein Buch! 😉

Meine Bewertung:

♥♥♥♥♥ ( von ♥♥♥♥♥)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s