Montagsfrage: Sind deine Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern eher postiv oder eher negativ

 Heute startet wieder eine neue Woche und da ist es wieder Zeit für die Montagsfrage von der lieben Svenja, die jeden Montag eine neue Frage auf ihren Blog Buchfresserchen stellt.

Sind deine Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern eher positiv oder eher negativ?

Die Frage ist gar nicht so einfach oder doch?

Ich habe sowohl positive wie auch negative Erfahrungen mit Indie-Autoren gemacht. Das war wirklich alles mit dabei! Allerdings habe ich auch schon viele schlechte Bücher gelesen, die in Verlagen erschienen sind. Ich finde generell, dass man Indie-Autoren eine Chance geben sollte und diese nicht vorab verurteilen sollte. Wenn mich ein Thema interessiert und mich der Inhalt eines Buches anspricht, dann lese ich es einfach! Für mich spielt es hier keine Rolle, ob ein Buch im Selbstverlag erschienen ist oder nicht. Der Inhalt und die Umsetzung sind hier richtungsweisend. Jeder hat das Recht darauf zu veröffentlichen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und das sollte auch so sein und vor allem auch so bleiben und auf mehr Respekt stoßen. Es gibt so viele kleine, vielfältige und tolle Verlage, die mit viel Herzblut und Leidenschaft schöne Bücher machen, doch leider werden viele dieser Bücher von den Lesern gar nicht entdeckt. Dies können wir als Leser aber ändern! ;-).

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr Indie-Autoren/Selfpublisher und wie sind eure Erfahrungen? 

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße,

eure Jane ♥

Advertisements

4 Gedanken zu “Montagsfrage: Sind deine Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern eher postiv oder eher negativ

  1. Guten Morgen 🙂

    Was für eine schöne Einstellung! Gefällt mir und du hast absolut recht, ich schließe mich dem Geschriebenen an!

    Liebste Grüße

  2. Huhu!

    Ich lese sehr gerne „Selfies“! Aber ich denke, es ist wie bei allem: die wenigen schwarzen Schafe ruinieren den Ruf aller… Es gibt so viele tolle Autoren, die ihre Bücher gewissenhaft überarbeiten, Beta-Leser drüber lesen lassen, vielleicht sogar ein Lektorat aus eigener Tasche bezahlen – und dann gibt es die, die Bücher in ein paar Wochen hinschludern und jegliche Kritik abschmettern mit „Das ist einfach mein STIL!!!“

    Aber meistens erkennt man letztere schon bei einem Blick in die Leseprobe.

    LG,
    Mikka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s