Buchrezension: „Auerhaus“ von Bov Bjerg

Heute möchte ich euch gerne den Roman „Auerhaus“ von Bov Bjerg näher vorstellen.

image_1_13544 Bov Bjerg

Auerhaus

18,00 (D)// Gebunden mit ausklappbarem Vorsatz, 240 Seiten

Blumenbar
ISBN: 978-3-351-05023-8

Der Inhalt (Klappentext Blumenbar):

Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf – unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll.
Bov Bjerg erzählt mitreißend und einfühlsam von Liebe, Freundschaft und sechs Idealisten, deren Einfallsreichtum nichts weniger ist als Notwehr gegen das Vorgefundene. Denn ihr Ringen um das Glück ist auch ein Kampf um Leben und Tod.

Meine Meinung:

Auf den Roman „Auerhaus“ von Bov Bjerg bin ich durch die vielen und positiven Besprechungen aufmerksam geworden. Ich gehe zwar nicht jeden Hype nach, aber der Inhalt hat mich schon sehr neugierig gemacht, so dass ich das Buch sehr gerne lesen wollte.

Das Buchcover ist in einem satten Orangeton gehalten. Die Schrift und die Symbole, eine Regenwolke und eine Wolke, wo die Sonne durchbricht, sind sehr natürlich in einem Beigeton gehalten. Die Farbe Orange ist lebendig und steht für Wärme und wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Die Farbe Beige unterstützt die positive Wirkung. Die gewählten Symbole  lassen mich an das Sprichwort “ Auf Regen folgt Sonnenschein“ denken und ich assoziere damit das Leben, die Freude und die Trauer. Auch erinnert mich die Gestaltung des Buchdeckels sofort an ein Jugendbuch.

Zum Inhalt:

Bov Bjerg erzählt in seinen Roman „Auerhaus“ die Geschichte von Frieder und seinen Freunden, die gemeinsam in einer Art Jugendwohngemeinschaft, dem Auerhaus, leben. Das Haus hat seinen besonderen Namen übrigens von den Nachbarn erhalten, die aus seinem Inneren ständig den Song „Our House“ von Madness hörten.

Die Bewohner des Auerhaus sind anders! Dies merkt man augenblicklich, wenn der Autor durch ihre skurril anmutende Gedankenwelt führt. Eines, jedoch verbindet sie, sie möchten ihren Freund Frieder vor einem erneuten Selbstmordversuch schützen. Gemeinsam leben sie ihr junges und unbekümmertes Leben, welches in Wahrheit gar nicht so unbekümmert erscheint.

Man stelle sich eine Gruppe Jugendlicher vor, die alle ihr persönliches Päckchen mit Problemen mit sich herumtragen und fortan ihr Leben gemeinsam in einem Haus verbringen werden, wo sie keinerlei Kontrolle ausgesetzt sind und den Alltag nach ihren eigenen Regeln gestalten. Dies schreit förmlich nach Chaos und klingt ein wenig verrückt, was es auch genau genommen ist, da die Jugendlichen förmlich ins kalte Wasser geworfen werden und ganz allein und ohne jegliche Unterstützung, mit ihrem Leben, dem Alltag und dem Erwachsenwerden, zurechtkommen müssen.

Anderseits unterstützen sie sich gegenseitig und verbreiten gemeinsam ein Sammelsurium von Chaos, indem sie ihre eigenen Regeln aufstellen und so die unbeschwerteste und schönste Zeit ihres Lebens erleben werden, bevor schließlich die harte Realität durchgreifen wird und alles verändern wird.

Erzählt wird die Geschichte in einer leichten Sprache, die gut auf die jugendlichen Charaktere abgestimmt ist. Der Schreibstil ist hier sehr flüssig und man kann den Roman relativ schnell lesen. Besonders gut hat mir gefallen, dass man sich mitten im Zentrum der Geschichte wiederfindet und als stiller Beobachter alles mitbekommt. Und auch das Zusammenspiel zwischen Freude und Trauer, Glück, Unbeschwertheit und Melancholie hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich zum lachen gebracht, aber zusätzlich auch sehr nachdenklich gestimmt. Teilweise muss ich aber zugeben, dass mich der Inhalt an manchen Stellen nicht so überzeugen konnte, da die Handlung nicht immer gut nachvollziehbar war und dadurch etwas realitätsfremd auf mich wirkte.

Meine Bewertung:

♥♥♥ (von ♥♥♥♥♥)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s