Paule Pinguin allein am Pol – Das passende Kinderbuch für unsere Bibliothek #Rezension

Endlich gibt es das passende Bilderbuch für unsere Bibliothek!
Unser Bibliotheksmaskottchen heißt Paule Pinguin und nun ist ganz frisch das Bilderbuch „Paule Pinguin allein am Pol“ von Jory John und Lane Smith erschienen.

Da ich das Bilderbuch schon auf verschiedenen Blogs und auf Instagram gesehen habe, war schnell klar, dieses Buch muss ich unbedingt für unsere Bibliothek kaufen. 🙂

9783551518545

von Jory JohnLane Smith
übersetzt von Andreas Steinhöfel
ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-551-51854-5
Preis: 14,99€ (D)
Verlag: Carlsen

Der Inhalt: (Quelle: Carlsen):

Paule Pinguin ist nicht zufrieden mit sich und der Welt: Ihm friert der Schnabel, es ist viel zu hell, überall liegt Schnee und er sieht aus wie alle anderen… Eine wunderbare Geschichte über einen kleinen Pinguin, der am Ende erkennt, dass es für seine schlechte Laune gar keinen Grund gibt.

Meine Meinung:

Dieses Bilderbuch ist einfach wunderbar! Auf 32 Seiten erzählen Jory John und Lane Smith die Geschichte über den kleinen, nörgeligen Pinguin Paule. Paule kann man nichts recht machen, der Schnee ist ihm zu kalt, die Sonne zu hell und auch dass sich alle Pinguine ähnlich sehen, passt ihm natürlich nicht. Doch dann begegnet Paule dem Walross, dass von der ganzen Nörgelei genervt ist und Paule zeigt, dass man die guten Seiten im Leben sehen muss und dann auch bessere Laune bekommt, da man glücklicher ist. Eigentlich behandelt das Buch ein ernstes Thema, allerdings ist dieses Thema so humorvoll und sehr charmant umgesetzt, dass man beim Lesen einfach gute Laune bekommen muss. Kinder werden beim Vorlesen der Geschichte sicherlich ebenfalls eine Menge Spaß haben werden. Die Illustrationen sind hier ebenfalls ganz zauberhaft und  es gibt eine Menge zu entdecken. Man kann sich in dieses Buch einfach nur verlieben.

Meine Bewertung:

♥♥♥♥♥ ( von ♥♥♥♥♥)

20503794_1736227963073275_1962852992_n

Paule und ich haben unser neues Lieblingsbuch gefunden und werden dieses demnächst bei unserer Kinderveranstaltung „Paule macht Geschichten“ vorlesen und im Anschluss ganz viele Pinguine basteln. Wir freuen uns schon. 😉

Buchrezension „Death“ von Melvin Burgess

Der Inhalt:

Der 17-jährige Adam wächst ohne nennenswerte Perspektive in Manchester in England auf. Seine Familie ist mittellos, seit sein Vater einen verhängnisvollen Arbeitsunfall erlitt und auf Grund dessen, seine Familie nicht mehr ernähren kann.

Die Familie ist auf die finanzielle Unterstützung von Adams älteren Bruder Jess angewiesen, der mit seinem Gehalt, fortan versucht, die Familie finanziell über Wasser zu halten.

Adams Zukunft scheint aussichtslos, doch dann besucht er das letzte Konzert von „Jimmy Earle“, verabredet sich dort mit der wohlhabenden Lizzie, in die er schon lange Zeit verliebt ist, und erlebt „live“ mit, wie die Droge „Death“,die Welt verändert.

Kann „Death“ auch sein trostloses Leben verändern?

Meine Meinung:

Die Idee, die hinter den Roman „Death“ steckt, hat mich von Anfang an, sehr fasziniert. Es geht in dem Buch von Melvin Burgess um eine Kultdroge  „Death“, die jeder nehmen will und die total angesagt ist. Die Welt gerät aus den Fugen, es verändert sich etwas und der Auslöser dafür, ist eine kleine, unscheinbare Pille. Ich frage mich, kann eine Droge wirklich so viel bewegen?

Die Droge nicht alleine, aber Sie kann die Menschen, die Sie schlucken, verändern!

Mit „Death“ erlebt man den ultimativen Höhenflug, den absoluten Kick. Alles scheint möglich zu sein und man hat eine Woche lang dafür Zeit, den achten Tag erlebt man nicht mehr, sondern stirbt.

Warum möchte man sein Leben für eine künstliche Droge opfern? Fragen über Fragen, die ich mir diesbezüglich gestellt habe, bevor ich mit dem lesen anfing.

“ Und die Leute warfen die Dinger ein. Adam sah, wie sie die Köpfe zurückbogen und sich die Pillen in ihre Rachen schnippten.>> Leb schnelll, stirb jung!<<, brüllte der Typ.“

(„Death“ von Melvin Burgess, S. 23, 6-8)

Nach den Lesen der ersten Seiten, war ich bereits mitten im Geschehen drin und auch der flüssige Schreibstil hat es mir sehr leicht gemacht, das Buch sehr schnell zu lesen. Die Zeit beim lesen verging wie im Fluge und es wurde kontinuierlich eine derart große Spannung aufgebaut und beibehalten, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Man wird hier als Leser nicht verschont und die kühle und nüchtern, durchdachte Wortwahl, die passend zum Inhalt gewählt wurde, verstärkt dies noch. Es gibt einige Szenen im Buch, die sehr brutal beschrieben werden und für zart besaitete Menschen absolut nicht empfehlenswert sind. Der Autor beschreibt diese Szenen als sehr realistisch und trifft hier eine klare Wortwahl, es wird nichts umschrieben oder verschönt, was mir persönlich aber sehr gut gefallen hat, weil es zu der ganzen Geschichte passt!

Melvin Burgess hat mit „Death“  einen wirklich spannenden Thriller für Jugendliche verfasst, den auch Erwachsene bedenkenlos lesen können, denn hier wird nichts verschönt! Die Geschichte entwickelt sich rasant und auch die Botschaft, die dahinter steckt, hat mir sehr zugesagt und ich habe nach dem lesen noch darüber nachgedacht, ob ich mein Leben, auch wirklich lebe?

Fazit: Ein wirklich sehr, sehr spannendes und lesenswerte Jugendbuch, welches einige Thrillerelemente aufweist und eine  eindrucksvolle  Botschaft vermittelt!

Bewertung: ♥♥♥♥♥ (von ♥♥♥♥♥)

Die Gewinner meines „Death“- Gewinnspieles stehen fest…

Heute möchte ich gerne die Gewinner meines „Death„- Gewinnspieles verkünden.

Gewinnspiel zu Death

Über je ein Exemplar von „Death“ dürfen sich folgende Personen freuen…

*Trommelwirbel*

*es wird spannend*

gewinner Death 1

gewinner deathLeider etwas unscharf…

Herzlichen Glückwunsch an:

Romy H.

Melty

lesesofa

Henni

Zeynep Kaplan

Allen Gewinnern werde ich nun eine E-Mail schreiben und ich freue mich sehr für euch und wünsche euch viel Spaß beim lesen ;-).

Auch möchte ich mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal…

Ebenfalls bedanken möchte ich mich beim Carlsen Verlag, der mir freundlicherweise die 5 Exemplar von „Death“ zur Verfügung gestellt hat. Vielen, vielen Dank an euch allen.

Ich sende euch ganz liebe Grüße

eure Jane♥

Mein Gewinnspiel zu „Death“ von Melvin Burgess

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir heute etwas Besonderes für euch überlegt und hoffe, euch wird meine Idee gefallen!!! 😉

Zur Zeit lese ich „Death“ von Melvin Burgess und auch ihr könnt „Death“ bald lesen, wenn ihr wollt…

Der Carlsen-Verlag hat mir freundlicherweise 5! Exemplare von „Death“ zur Verfügung gestellt und ihr könnt jeweils ein Exemplar davon gewinnen :-).

Gewinnspiel zu Death

Kurzbeschreibung (Quelle: Carlsen.de)

Death ist Kult. Jeder spricht über die neue Droge. Wer sie nimmt, hat die beste Zeit seines Lebens. Den ultimativen Höhenflug. Den absoluten Kick. Es gibt keine Grenzen, alles ist möglich – eine Woche lang. Den achten Tag erlebt man nicht. Denn Death ist tödlich. Soll Adam die kleine Pille schlucken? Sein Bruder ist tot, bei dem Mädchen, in das er verliebt ist, hat er keine Chance und seine Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig. Adam glaubt, dass er nichts zu verlieren hat.

Und die beste Woche seines Lebens ist greifbar nah.

Teilnahmebedingungen

Schreibt mir bis zum 31.03.2014 ( 23:59 Uhr)einen Kommentar unter diesen Post und teilt mir mit, warum ihr “ Death“ unbedingt gewinnen solltet?

Ich benötige außerdem eine aktuelle Email-Adresse von euch, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann!

  • Das Gewinnspiel startet heute am 23. März 2014 und endet am 31. März 2014 um 23:59 Uhr
  •  Der Gewinner wird am 01. April 2014 hier bekannt gegeben und wird von mir per E-Mail kontaktiert!
  • Meldet sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht, wird der Preis an einen anderen Teilnehmer verlost.
  • Jeder Teilnehmer darf sich nur 1 mal bei diesem Gewinnspiel eintragen. Mehrere Kommentare, werden gelöscht.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahre, deren Wohnort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist.
  • Pro Haushalt darf nur ein Familienmitglied am Gewinnspiel teilnehmen
  • Der Rechtsweg ausgeschlossen.
  • Eure persönlichen Daten werden nur für die Dauer des Gewinnspiels verwendet und werden anschließend von mir gelöscht.

Zusätzlich würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ihr meinem Blog folgen würdet,

dies ist aber kein Muss!!!

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück!

Ganz liebe Grüße

eure Jane ♥


Auflösung “Who is Jimmy Earle?” und bald gibt es hier etwas zu “Death” zu gewinnen…

Vor einiger Zeit habe ich hier auf meinem Blog gefragt „Who is Jimmy Earle?“ und heute möchte ich das Rätsel gerne auflösen ;-).

Plakat_2

This is Jimmy Earle!

http://jimmyearle.com/Leseprobe_Death.pdf

 „Death“ von Melvin Burgess

Der Inhalt (Quelle: Carlsen Verlag)

Death ist Kult. Jeder spricht über die neue Droge. Wer sie nimmt, hat die beste Zeit seines Lebens. Den ultimativen Höhenflug. Den absoluten Kick. Es gibt keine Grenzen, alles ist möglich – eine Woche lang. Den achten Tag erlebt man nicht. Denn Death ist tödlich. Soll Adam die kleine Pille schlucken? Sein Bruder ist tot, bei dem Mädchen, in das er verliebt ist, hat er keine Chance und seine Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig. Adam glaubt, dass er nichts zu verlieren hat.

Und die beste Woche seines Lebens ist greifbar nah.

Na, seid ihr jetzt neugierig auf das Buch geworden? Ich hoffe doch schon!!!

Bald werde ich das Buch lesen und auch ihr sollt eine kleine Überraschung erhalten.

In absehbarer Zeit gibt es hier nämlich etwas zu “ Death“ zu gewinnen.

Ihr dürft gespannt sein, ich freue mich schon darauf!

Also einfach immer mal die Augen aufhalten, denn bald wird es losgehen;-).

Liebe Grüße

Jane ♥

Who is Jimmy Earle?

Ich frage mich seit Tagen „Wer ist Jimmy Earle?“

Plakat_2

„Dead by Death?“

Plakat_3und wird Jimmy bei seinem letzten Konzert (am 01.03.2014) sterben?

werden Drogen dabei eine Rolle spielen?

Plakat_1

Wird Jimmy wirklich sterben?

Warum???

Aus Liebe?

Weil sein Leben im Chaos versinkt?

Warum???

Fragen über Fragen, auf die ich keine Antwort weiß…

Habt ihr eine Antwort darauf???

Am 01.03.2014 werden wir es wohl erfahren…

Schaut mal hier: www.jimmyearle.com

und auf Facebook.