Jane Unterwegs // Meet & Read mit Kai Meyer in Köln + Gewinnspiel

Jane Unterwegs

Liebe Leser,

im Rahmen der Libropolis-Challenge habe ich ein Meet & Read mit dem Autor Kai Meyer gewonnen und hatte die Gelegenheit, den Autor persönlich vor seiner ersten Lesung zu „Die Seiten der Welt – Nachtland“ in der Buchhandlung Ludwig in Köln zu treffen.

Letzten Dienstag war es dann auch endlich so weit! Nach der Arbeit machte ich mich auf den Weg nach Köln.

CIMG6294

CIMG6304

Am Kölner Hauptbahnhof angekommen, war ich etwas früh dran und besuchte vorab noch die Buchhandlung Ludwig und schmökerte dort in dem gut sortierten Bestand und kaufte ein schönes Lesezeichen für meine Aktion „Jane Unterwegs„.

Danach führte mich mein Weg in den schönen Teeladen im Bahnhof, wo ich ebenfalls noch etwas für die Aktion besorgte. Zufrieden und mit guter Laune, machte ich mich dann auf den Weg zum Wartesaal am Dom, wo das Treffen stattfinden sollte. Ich war etwas nervös und schnupperte daher noch etwas frische Kölner Luft und wartete eine  gute Weile an der Treppe zum Dom.

Dort fiel mir eine junge Frau auf, die ebenfalls so aussah, als ob sie warten würde. Ich überlegte mir erst, sie einfach anzusprechen und zu fragen, ob sie auch zum Treffen mit Kai Meyer wolle, überlegte es mir dann aber doch anders, da ich sie nicht nerven wollte. Ich machte mich dann also auf den Weg zum Restaurant und dort angekommen, ihr ahnt es wahrscheinlich schon, kam mir die junge Frau hinterher und sprach mich tatsächlich an. 😀

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der jungen Frau um Anika, einer weiteren Gewinnerin der Challenge.

Zusammen warteten wir auf Kai Meyer, seiner Lektorin Silke Reutler und den beiden weiteren Gewinnerinnen Hanna und Kim. Nun begann der gemütliche Teil des Abends und wir durften in angenehmer Runde den Abend genießen und Kai und seiner Lektorin alle möglichen Fragen stellen. Die Atmosphäre war sehr locker und wir sprachen über viele Themen und Kai berichtete uns, dass er bereits ca. 400 Seiten des letzten Bandes von „Die Seiten der Welt“ geschrieben habe. WOW!!!

Die Zeit verging wie im Fluge und wir nutzten die Gelegenheit und ließen unsere mitgebrachten Bücher und Notizbücher vom Autor signieren. Silke Reutler überreichte uns zusätzlich noch wunderbare Präsenttaschen, die jeweils ein Exemplar von „Die Seiten der Welt – Nachtland“, ein passendes Notizbuch zur Reihe, eine signierte Autogrammkarte des Autors, zwei Poster und einen originellen Origami-Stempel enthielten. Wir haben uns wirklich sehr über diese Überraschung gefreut und besonders der Origami-Stempel hat es mir persönlich sehr angetan und wird auch schon fleißig benutzt. 🙂

OrigamisUm kurz vor 19.00 Uhr verließen wir dann das Restaurant und machten uns auf den Weg zur Buchhandlung Ludwig, wo die Lesung veranstaltet wurde. Für uns waren Plätze in der ersten Reihe reserviert, worüber wir uns natürlich sehr freuten.

CIMG6306kai meyer 1Kai Meyer 2Dann begann die Lesung. Kai las, anders als bei den vorherigen Lesungen, keine Szenen mit der Hauptprotagonistin Furia noch Action-Szenen vor, wählte stattdessen Szenen mit Pip und Patience aus. Dies freute mich besonders, da Pip einer meiner Lieblingsfiguren in „Die Seiten der Welt“ ist. ❤

Die Lesung war kurzweilig, richtig spannend und hat mich unheimlich neugierig auf den zweiten Band gemacht.

Vorab hatte ich mir ein „Leseverbot“ erteilt und mir vorgenommen, den zweiten Band nicht vor der Lesung zu lesen. Dies war verdammt schwer, ist mir aber gut gelungen und umso mehr freue ich mich nun, den zweiten Band in Ruhe lesen zu dürfen.

Nach der Lesung plauderten wir noch eine ganze Weile mit Silke Reutler und freuten uns darauf im Anschluss der Lesung noch einige Erinnerungsfotos mit Kai machen zu dürfen.

CIMG6311 CIMG6314 Es war ein richtig schöner Abend, der mir noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Kai Meyer, Silke Reutler und Verna Glunk vom Fischer Verlag und natürlich bei Hanna, Anika und Kim für dieses schöne Meet & Read bedanken. ❤

Da ich euch an meiner Freude ebenfalls teilhaben lassen möchte, möchte ich gerne im Rahmen meiner Aktion „Jane Unterwegs“ etwas an euch verschenken und ein Gewinnspiel starten! 

CIMG6327 Das könnt ihr gewinnen

1x ein Paket mit folgendem Inhalt:

1x ein von Kai Meyer signiertes Notizbuch

eine signierte Autogrammkarte

ein Libropolis- Lesezeichen

ein Lesezeichen

Früchtetee „Kölsche Früchtchen“

Teilnahmebedingungen

Beantwortet mir folgende Fragen:

“Wenn ihr einen Tag in Libropolis verbringen könntet, was würdet ihr dort alles machen?” und

„Was ist euer Lieblingsbuch von Kai Meyer und warum?“

Schreibt mir einen Kommentar mit eurer Antwort unter diesen Post.

Außerdem benötige ich eine aktuelle Email-Adresse von euch, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.

  • Das Gewinnspiel startet heute am 23. Augus 2015 und endet am 30. August um 23:59 Uhr
  • Der Gewinner wird ausgelost und am 31. August 2015 auf meinem Blog bekannt gegeben. Zusätzlich erhalten die Gewinner von mir eine Email, worauf sie 7 Tage Zeit haben, zu antworten und mir Ihre Adresse mitzuteilen.
  • Meldet sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht, wird der Preis an einen anderen Teilnehmer verlost.
  • Jeder Teilnehmer darf sich nur 1 mal bei diesem Gewinnspiel eintragen. Mehrere Kommentare werden gelöscht.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahre, deren Wohnort in Deutschland ist.
  • Personen unter 18 Jahren düfen auch teilnehmen, wenn ich hier zusätzlich die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten erhalte!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eure Daten werden nur für die Dauer des Gewinnspieles gespeichert und werden danach von mir gelöscht!
  • Die Haftung für den Versand wird ausgeschlossen

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück und drücke euch die Daumen!

Mehr über die Aktion „Jane Unterwegs“ findet ihr hier.

Liebe Grüße,

eure Jane ❤

#wklm2015 – Tag 7 – Endspurt

 Heute startet der letzte Tag von Wörterkatze Lesemarathon 2015 #wklm2015 und ich bin schon ein wenig traurig, freue mich aber über diese tolle Aktion, die von der lieben Kerstin aka Wörterkatze ins Leben gerufen wurde. Im nächsten Jahr soll es im Sommer wieder einen Lesemarathon geben und vielleicht wird es im Herbst einen kleinen Lesemarathon geben, der 3 Tage dauern wird. Ich bin gespannt und werde mich gerne wieder beteiligen, da es mir so viel Spaß gemacht hat! ❤

Nachdem ich gestern „Ismaels Orangen“  von Claire Hajaj erfolgreich beendet habe, möchte ich heute noch ein neues Buch anfangen und habe mich hier für „Wer ist mr Satoshi von Jonathan Lee entschieden.

Titel: Wer ist Mr Satoshi

Verfasser: Jonathan Lee

Originaltitel: Who is Mr Satoshi?
Originalverlag: Heinemann
Aus dem Englischen von Cornelia Holfelder-von der Tann

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75386-4
€ 14,99 [D] |

Verlag: btb

 Klappentext von der Verlagsseite:

»Dieses Päckchen ist für Mr Satoshi. Wenn wir seine Adresse herausfinden.« So lauten die letzten Worte von Foss’ Mutter, während sie liebevoll einen abgeschabten Schuhkarton tätschelt. Und so entschließt sich der von Panikattacken heimgesuchte Fotograf, den rätselhaften Mr. Satoshi zu finden. Seine Reise führt ihn in die ebenso schrille wie geheimnisvolle Welt Japans. Bei seiner Suche entdeckt Foss, dass die Vergangenheit seiner Mutter mit einem herzzerreißenden Ereignis im Jahr 1946 verbunden ist. Aber weshalb will keiner darüber reden? Unterstützt von der pinkhaarigen Chiyoko deckt Foss die Lebens- und Liebeslügen seiner Eltern auf – und kommt der Frage, was im Leben wirklich zählt, ein ganzes Stück näher.

12.00 Uhr: Ich fange nun zu lesen an und bin gespannt, was mich erwarten wird. Bereits das Buchcover gefällt mir richtig gut. Es ist im japanischen Stil gehalten und wirkt ein weinig geheimnisvoll und so, als ob im Dunklen etwas verborgen liegt.

Die Vorfreude steigt :-).

Update:

ca. 22.30 Uhr: Ich habe 227 Seiten von 316 gelesen und werde das Buch morgen beenden. Die Geschichte ist richtig spannend und hat mich in ihren Bann gezogen. Wenn ich nicht so müde gewesen wäre, dann hätte ich noch gerne weitergelesen :-).

Die heutige Tagesfrage lautet:

Der #wklm2015 geht heute Abend zu Ende. Was habt ihr für euch in dieser Woche mit genommen? Neue Autoren, Bücher, Blogger? Und was habt ihr für heute noch geplant?

Ich habe eigentlich sehr viel mitgenommen. Ich habe neue Blogs kennengelernt und entdeckt und werde hier auch immer mal wieder vorbei schauen. Ebenfalls hat mir der Austausch mit den Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht. Natürlich habe ich auch viele, neue Eindrücke zu unterschiedlichen Büchern sammeln können und werde mir in nächster Zeit mal die Frühwerke von Haruki MurakamiWenn der Wind singt“ und „Pinball 1973“ näher ansehen und lesen. „Die Seiten der Welt – Nachtland“ von Kai Meyer werde ich auch bald lesen, aber dieses Buch stand ja sowieso schon lange auf meiner Wunschliste. ;-).

Für heute möchte ich noch viel lesen und werde jetzt mal damit anfangen und später im Laufe des Tages darüber berichten.

Gelesen:

Bonsai von Alejandro Zambra (89 Seiten)

Ismaels Orangen von Claire Hajaj (lese ich gerade, 176 Seiten während des  #wklm2015)

Wer ist Mr Satoshi von Jonathan Lee ( 227 Seiten)

Insgesamt gelesen: 492 Seiten

Vorherige Beiträge:

#wklm2015 -Tag 1 – Es geht los

#wklm2015 -Tag2 – Es wird weiter gelesen

#wklm2015 – Tag 3 – Ein neuer Tag und neues Leseglück

#wklm2015 – Tag 4 – Die Hälfte ist geschafft

#wklm2015 – Tag 5 und Tag 6

Schließe dich dem Widerstand zur Rettung der Bibliomantik an!

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch auf eine richtig tolle Aktion des Verlages Fischer FJB aufmerksam machen!

Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

 In knapp einem Monat erscheint „Die Seiten der Welt – Nachtland„, die Fortsetzung des wunderbaren Romans „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer. „Die Seiten der Welt“ war mein Lieblingsbuch des Jahres 2015 und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung! Um die Wartezeit bis dahin zu überbrücken startet auf der offiziellen Website ein Gewinnspiel.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Wenn Ihr meine Rezension zum ersten Teil „Die Seiten der Welt“ gerne lesen möchtet, dann schaut hier vorbei.:-)

Sei dabei und schließe dich dem Widerstand zur Rettung der Bibliomantik an!

Liebe Grüße,

eure Jane… ähm Nein, mein Widerstandskämpfername lautet: Lucretia 😉

Montagsfrage: Bevorzugt Ihr Reihen oder Einzelbände?

Heute beginnt eine neue Woche und es ist wieder Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen.

Bevorzugt ihr Reihen oder Einzelbände?

Ich mag eigentlich beide Varianten sehr gerne ;-). Es kommt eigentlich auf den Inhalt des Buches an, ob  daraus ein Einzelband oder eine Reihe wird, dies muss halt passen und muss meiner Meinung nach der Verfasser vorab entscheiden. Bei Reihen warte ich auch gerne auf Folgebände, auch wenn dies oft auch etwas dauert, aber ich kann da auch gerne warten, wenn das Ergebnis dann gut wird.  Aktuell freue ich mich besonders auf den zweiten Teil von „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer. Etwas geduldiger muss ich bei „Die Königsmörder- Chronik“ von Patrick Rothfuss  sein, hier warte ich schon sehr lange auf den dritten Tag der Chronik „Die steineren Türen“ und ich hoffe, dieser Band wird 2016 endlich erscheinen :-). Patrick Rothfuss geht mit diesem Thema übrigens sehr zynisch um und gibt den Erscheinungstermin mit 2025 an…

Einzelbände mag ich aber auch sehr gerne und sie nehmen den größten Teil meines Bücherregals ein. Ich mag aber auch sehr gerne gute Fantasyreihen, die ebenfalls in meinem Bücherregal vertreten sind.

Wie man merkt, kann ich mich hier irgendwie nicht entscheiden… Der Inhalt muss halt stimmen und da ist es mir egal, ob es sich um einen Einzelband oder um eine Reihe handelt.

Wie sieht es bei euch aus?

Ich wünsche euch eine gute Woche!

Liebe Grüße,

eure Jane ♥

Buchrezension „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer

Heute möchte ich euch gerne mein absolutes Lieblingsbuch des Jahres 2014 vorstellen.

Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer hat mich dieses Jahr besonders gut unterhalten und ich bin immer noch ganz fasziniert von der spannenden und wunderschönen Geschichte!

Der Inhalt (Quelle: Fischerverlage.de):

JEDES BUCH HAT GEHEIME SEITEN – EIN MAGISCHER ROMAN VOLLER PHANTASTISCHER ABENTEUER

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Meine Meinung:

Auf ein solches Buch habe ich schon lange gewartet und als Kai Meyer bei einer Lesung zu seinem Roman „Phantasmen“, die ich besucht habe, zusätzlich auch ein paar Seiten seines neuen Romanes „Die Seiten der Welt“ vorgelesen hat, wurde mir sehr schnell bewusst, dieses Buch muss ich unbedingt lesen! Ein Buch über Bücher für Bücherbegeisterte mit einem Hauch Phantasie. Dieses Buch schien einfach für mich gemacht und ich sollte mich auch nicht täuschen!

Bereits das wunderschön gestaltete Cover animierte mich förmlich zum lesen und besonders die kleinen Oriagamis auf dem Cover gefielen mir von Anfang an sehr gut und auch die Farben Braun und das leuchtende Gold harmonieren hier zusammen. Das Buch wirkt sehr edel und erinnert mich an ein altes, wertvolles Buch (vielleicht sogar ein wenig an ein Zauberbuch).

Voller Vorfreude begann ich das Buch zu lesen und ich fand mich sehr schnell in der Welt von Furia Faerfax wieder.

Bereits nach lesen der ersten Seiten, lernte ich rasch die einzigartige Bibliothek der Familie Faerfax kennen und die besonderen Kreaturen, die dort leben. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, kann aber verraten, dass es hier staubfressende Origamis und Schimmelrochen gibt. Es gibt aber noch weitere, tolle Figuren, die Ihr unbedingt kennenlernen solltet, aber  mehr werde ich hierzu jetzt nicht verraten, denn ihr sollt das Buch ja selber lesen :-).

Kai Meyer beschreibt die Umgebung hier sehr detailreich, so dass man das Gefühl bekommt, die Reihen von Bücher vor sich zu sehen und den Duft der Bücher einzuatmen. Sehr schnell wird der Inhalt des Buches sehr spannend und der Leser erfährt, dass die besondere Gabe, die Kraft der Bibliomantik auch ihre Schattenseiten hat, was Furia am eigenen Leibe  erfährt und sich Ihr ganzes Leben auf dramatische Art und Weise, schlagartig verändert.

Furia muss fortan unter Todesangst kämpfen und lernt dadurch erst, die Welt der Bibliomanten und die Welt der Bücher, Libropolis, so richtig kennen und Sie lernt auch sich und Ihre Fähigkeiten erst dadurch kennen.

Die Geschichte wird die meiste Zeit aus der Sicht von Furia erzählt, was einem dem Charakter dadurch sehr Nahe bringt.

Man fühlt mit Furia mit und kann sich richtig gut in ihre Gedankenwelt hineinversetzen.

Ich habe mit Furia  richtig mitgefiebert und konnte mir ein gutes Bild von ihr und ihrer Umgebung machen. Auch die weiteren Charaktere lernt man so auf eine besondere Art und Weise kennen.

Besonders gut hat mir hier die Ausarbeitung der Charaktere gefallen.

Jede Figur wurde individuell geschaffen und hatte ihre eigenen Persönlichkeitsmerkmale und auch Ecken und Kanten, dies finde ich richtig toll, denn es gibt hier keine Superhelden , die nur heldenhafte oder böse Fähigkeiten haben, dadurch wirken die Charaktere sehr real und dies mag ich sehr gerne.

Das Buch habe ich in einem Rutsch zu Ende gelesen und zu keiner Zeit wurde es mir langweilig. Kontinuierlich wurde ein guter Spannungsbogen aufrecht gehalten und ich habe die Zeilen förmlich verschlungen.

Ich habe mir gewünscht, das Buch würde nie enden und war ein wenig traurig, als ich die letzte Seite dann fertig hatte. Allerdings wird es bald eine Forstsetzung des Buches geben und ich freue mich schon jetzt sehr darauf.

„Die Seiten der Welt“ ist einfach großartig und wenn man Bücher liebt, dann sollte man dieses Buch bitte unbedingt lesen, denn man wird sich bei der ein oder anderen Stelle garantiert wiederfinden. Eine spannende und magische Geschichte, die mich an meine Lieblingsbücher aus der Kindheit erinnern und auch heut noch meine Lieblingsbücher geblieben sind ;-).

Meine Bewertung:

♥♥♥♥♥ (von ♥♥♥♥♥)

 

 

Montagsfrage// Euer schönstes Buch 2014

Diese Woche gibt es noch eine letzte Montagsfrage von  Nina (Libromanie), die sich im neuen Jahr verändern möchte und deshalb ab nächste Woche die Montagsfrage an Svenja vom Blog Buchfresserchen weitergibt.

Die heutige Montagsfrage lautet:

Was ist euer schönstes Buch 2014?

Diese Frage kann ich leicht beantworten, denn mein schönstes Buch, welches ich in 2014 gelesen habe war „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer. Nächste Woche werde ich dazu auch endlich mal meine Rezension dazu veröffentlichen. Leider komme ich im Moment nur leider nicht zum schreiben, aber ich werde es mir fest vornehmen :-).

An „Die Seiten der Welt“ hat mir die ganze Story gefallen. Es ist ein Buch über Bücher und genau das richtige Buch für Buchliebhaber. Wer Bücher mag, der sollte dieses Buch wirklich unbedingt lesen. Neben der fantastischen und wirklich ziemlich spannenden Geschichte, mit ganz tollen Charakteren, die ich direkt ins Herz geschlossen habe, geht es auch um die besondere Atmosphäre in Buchhandlungen und Bibliotheken. Wirklich ein MUSS für alle, die Bücher lieben. Es ist schon jetzt eines meiner Lieblingsbücher geworden und erinnert mich ein wenig an die Bücher, die mich in meiner Kindheit begeistert haben und wo es auch um Bücher ging wie z.B. die unendliche Geschichte.

Die Seiten der Welt – Überraschungspost

Letze Woche hat mich ein großartiges Paket erreicht, worüber ich mich wirklich besonders doll gefreut habe!!! 🙂

Vor kurzer Zeit erreichte mich bereits ein geheimnisvoller Brief aus Libropolis (den Beitrag könnt ihr hier nachlesen) von Cornelius Kyriss,

der mir mitteilte, in mir könnte die Kraft der Bibliomantik schlummern. Um  sicher zu gehen, ob ich  diese Kraft auch wirklich in mir trage, habe ich eine Bibliomantische Prüfung abgelegt und letzte Woche war es dann so weit, mich erreichte die Auswertung in Form eines dunklen Paketes.

Kai Meyer Paket 1 (1)

Ich öffnete das mysteriöse Paket und zum Vorschein kam eine wunderbare Überraschung!

Kai Meyer Paket 2

Mich erreichte ein weiterer Brief von Cornelius Kyriss, der dem Paket beigefügt war. Herr Kyriss schrieb mir folgende Zeilen:

“ Ihre Antworten und Ihr erbrachter Beweis haben uns von Ihrer Liebe zu Büchern mehr als überzeugt!

In Ihnen steckt ein wahrhaftiger Bibbliomant und ein würdiger Geheimnisträger unserer gemeinsamen Welt.

Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht Ihnen Ihr ergebener

Cornelius Kyriss „

WOW!!! War das toll, ich konnte es kaum fassen und freute mich über diese vermutete Bestätigung. Nun darf ich mich offiziell eine Bibliomantin nennen und freue mich sehr darüber! 🙂

Neben den Brief entdeckte ich in dem Paket das neue Buch von Kai MeyerDie Seiten der Welt“ (in einem tollen Schuber),  das ungekürzte Hörbuch zum Buch ( Der Sprecher ist hier Simon Jäger und die Tatsache allein, finde ich schon wirklich klasse!), ein Seelenbuch in einer tollen Buchhülle, wo sich ein Teil des Buchcovers von „Die Seiten der Welt“ drauf befindet, eine Autogrammkarte von Kai Meyer.

All diese tollen Dinge, wurden vom Autor Kai Meyer handsigniert und ich freue mich wirklich riesig darüber und möchte mich hier auch für die ganze Arbeit und den ganzen Aufwand bedanken. Ich hoffe, Herr Meyer hat sich danach keine Sehnenscheidentzündung zugezogen…

Hier seht ihr übrigens das tolle Seelenbuch, wo ich fortan meine geheimen Notizen reinschreiben werde ;-).

Kai Meyer Paket 3

ich bin übrigens immer noch sehr von den Inhalt überwältigt und habe schon begonnen „Die Seiten der Welt“ zu lesen, wenn auch ihr mehr über „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer erfahren möchtet, dann schaut doch einfach mal hier vorbei.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Fischer FJB und an Kai Meyer für diese wirklich tolle Aktion.

Ihr habt mir eine wirkliche Freude bereitet, denn dieses Buch stand schon so lange auf meiner Wunschliste, seit ich letztes Jahr bei einer Lesung von Kai Meyer anwesend war und Herr Meyer einige Seiten aus „Die Seiten der Welt“ vorlas.

Vielen, vielen Dank! ♥