Morgen startet die 1. LitBlog Convention in Köln

LitBlog Convention Logo

 

Nur noch einmal schlafen und dann ist es soweit, es startet die erste LitBlog Convention in Köln und ich bin auch dabei :-). Was die LitBlog Convention ist, könnt ihr hier nachlesen.

Ich bin schon ziemlich aufgeregt, freue mich aber schon auf dem morgigen Tag und hoffe, dass ich ganz viele nette Blogger, Verlagsmenschen, Autoren und Buchmenschen kennenlernen werde. Vielleicht sieht man ja auch das ein oder andere bekannte Gesicht.

Ich bin gespannt und lasse mich überraschen! Die LitBlog Convention könnt ihr übrigens über den Hashtag #LBC16 in den sozialen Netzwerken verfolgen.

Werdet ihr die LitBlog Convention verfolgen?

 

Advertisements

Jane Unterwegs // Meet & Read mit Kai Meyer in Köln + Gewinnspiel

Jane Unterwegs

Liebe Leser,

im Rahmen der Libropolis-Challenge habe ich ein Meet & Read mit dem Autor Kai Meyer gewonnen und hatte die Gelegenheit, den Autor persönlich vor seiner ersten Lesung zu „Die Seiten der Welt – Nachtland“ in der Buchhandlung Ludwig in Köln zu treffen.

Letzten Dienstag war es dann auch endlich so weit! Nach der Arbeit machte ich mich auf den Weg nach Köln.

CIMG6294

CIMG6304

Am Kölner Hauptbahnhof angekommen, war ich etwas früh dran und besuchte vorab noch die Buchhandlung Ludwig und schmökerte dort in dem gut sortierten Bestand und kaufte ein schönes Lesezeichen für meine Aktion „Jane Unterwegs„.

Danach führte mich mein Weg in den schönen Teeladen im Bahnhof, wo ich ebenfalls noch etwas für die Aktion besorgte. Zufrieden und mit guter Laune, machte ich mich dann auf den Weg zum Wartesaal am Dom, wo das Treffen stattfinden sollte. Ich war etwas nervös und schnupperte daher noch etwas frische Kölner Luft und wartete eine  gute Weile an der Treppe zum Dom.

Dort fiel mir eine junge Frau auf, die ebenfalls so aussah, als ob sie warten würde. Ich überlegte mir erst, sie einfach anzusprechen und zu fragen, ob sie auch zum Treffen mit Kai Meyer wolle, überlegte es mir dann aber doch anders, da ich sie nicht nerven wollte. Ich machte mich dann also auf den Weg zum Restaurant und dort angekommen, ihr ahnt es wahrscheinlich schon, kam mir die junge Frau hinterher und sprach mich tatsächlich an. 😀

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der jungen Frau um Anika, einer weiteren Gewinnerin der Challenge.

Zusammen warteten wir auf Kai Meyer, seiner Lektorin Silke Reutler und den beiden weiteren Gewinnerinnen Hanna und Kim. Nun begann der gemütliche Teil des Abends und wir durften in angenehmer Runde den Abend genießen und Kai und seiner Lektorin alle möglichen Fragen stellen. Die Atmosphäre war sehr locker und wir sprachen über viele Themen und Kai berichtete uns, dass er bereits ca. 400 Seiten des letzten Bandes von „Die Seiten der Welt“ geschrieben habe. WOW!!!

Die Zeit verging wie im Fluge und wir nutzten die Gelegenheit und ließen unsere mitgebrachten Bücher und Notizbücher vom Autor signieren. Silke Reutler überreichte uns zusätzlich noch wunderbare Präsenttaschen, die jeweils ein Exemplar von „Die Seiten der Welt – Nachtland“, ein passendes Notizbuch zur Reihe, eine signierte Autogrammkarte des Autors, zwei Poster und einen originellen Origami-Stempel enthielten. Wir haben uns wirklich sehr über diese Überraschung gefreut und besonders der Origami-Stempel hat es mir persönlich sehr angetan und wird auch schon fleißig benutzt. 🙂

OrigamisUm kurz vor 19.00 Uhr verließen wir dann das Restaurant und machten uns auf den Weg zur Buchhandlung Ludwig, wo die Lesung veranstaltet wurde. Für uns waren Plätze in der ersten Reihe reserviert, worüber wir uns natürlich sehr freuten.

CIMG6306kai meyer 1Kai Meyer 2Dann begann die Lesung. Kai las, anders als bei den vorherigen Lesungen, keine Szenen mit der Hauptprotagonistin Furia noch Action-Szenen vor, wählte stattdessen Szenen mit Pip und Patience aus. Dies freute mich besonders, da Pip einer meiner Lieblingsfiguren in „Die Seiten der Welt“ ist. ❤

Die Lesung war kurzweilig, richtig spannend und hat mich unheimlich neugierig auf den zweiten Band gemacht.

Vorab hatte ich mir ein „Leseverbot“ erteilt und mir vorgenommen, den zweiten Band nicht vor der Lesung zu lesen. Dies war verdammt schwer, ist mir aber gut gelungen und umso mehr freue ich mich nun, den zweiten Band in Ruhe lesen zu dürfen.

Nach der Lesung plauderten wir noch eine ganze Weile mit Silke Reutler und freuten uns darauf im Anschluss der Lesung noch einige Erinnerungsfotos mit Kai machen zu dürfen.

CIMG6311 CIMG6314 Es war ein richtig schöner Abend, der mir noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Kai Meyer, Silke Reutler und Verna Glunk vom Fischer Verlag und natürlich bei Hanna, Anika und Kim für dieses schöne Meet & Read bedanken. ❤

Da ich euch an meiner Freude ebenfalls teilhaben lassen möchte, möchte ich gerne im Rahmen meiner Aktion „Jane Unterwegs“ etwas an euch verschenken und ein Gewinnspiel starten! 

CIMG6327 Das könnt ihr gewinnen

1x ein Paket mit folgendem Inhalt:

1x ein von Kai Meyer signiertes Notizbuch

eine signierte Autogrammkarte

ein Libropolis- Lesezeichen

ein Lesezeichen

Früchtetee „Kölsche Früchtchen“

Teilnahmebedingungen

Beantwortet mir folgende Fragen:

“Wenn ihr einen Tag in Libropolis verbringen könntet, was würdet ihr dort alles machen?” und

„Was ist euer Lieblingsbuch von Kai Meyer und warum?“

Schreibt mir einen Kommentar mit eurer Antwort unter diesen Post.

Außerdem benötige ich eine aktuelle Email-Adresse von euch, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.

  • Das Gewinnspiel startet heute am 23. Augus 2015 und endet am 30. August um 23:59 Uhr
  • Der Gewinner wird ausgelost und am 31. August 2015 auf meinem Blog bekannt gegeben. Zusätzlich erhalten die Gewinner von mir eine Email, worauf sie 7 Tage Zeit haben, zu antworten und mir Ihre Adresse mitzuteilen.
  • Meldet sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht, wird der Preis an einen anderen Teilnehmer verlost.
  • Jeder Teilnehmer darf sich nur 1 mal bei diesem Gewinnspiel eintragen. Mehrere Kommentare werden gelöscht.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahre, deren Wohnort in Deutschland ist.
  • Personen unter 18 Jahren düfen auch teilnehmen, wenn ich hier zusätzlich die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten erhalte!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eure Daten werden nur für die Dauer des Gewinnspieles gespeichert und werden danach von mir gelöscht!
  • Die Haftung für den Versand wird ausgeschlossen

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück und drücke euch die Daumen!

Mehr über die Aktion „Jane Unterwegs“ findet ihr hier.

Liebe Grüße,

eure Jane ❤

Ein mörderisch guter Abend mit der Autorin Laura Wulff in Köln

Ihr Lieben,

ich habe euch ja bereits verraten, dass ich letzten Freitag, die sehr liebe und sympathische Autorin Laura Wulff in Köln treffen durfte. Heute möchte ich gerne über diesen schönen Abend berichten!

Zunächst einmal möchte ich euch schildern, wie es überhaupt zu dem Treffen gekommen ist.

Ich habe bei einem Gewinnspiel von Buchneuheit mitgemacht und dort hatte man die Chance jeweils 10x ein eBook und 10x ein Buch von Laura Wulff zu gewinnen. Als  Hauptpreis wurde zusätzlich ein Essen mit der Autorin in Köln verlost.

Natürlich hätte ich nie im Traum daran gedacht, dass ich überhaupt etwas gewinnen würde und ich konnte es wirklich nicht fassen, dass ich dann tatsächlich auch noch den Hauptgewinn gewonnen habe. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! 🙂

Zusammen mit einer weiteren Bloggerin, Melanie von Nessis Bücherregal, durften wir dann letzte Woche Laura Wulff in Köln bei einem gemütlichen Essen treffen.

Schon als ich an diesem Freitagmorgen aufwachte, freute ich mich auf den Abend. Da ich nicht weit entfernt von Köln lebe, war dies für mich ein Katzensprung und ich konnte direkt nach der Arbeit nach Köln fahren.

Als Treffpunkt war „Peters Brauhaus“ in der Kölner Altstadt angegeben.

Leider habe ich am Tag selber nicht mehr in meine E-Mails geschaut, denn dann hätte ich gewusst, dass in der Zwischenzeit ein anderer Treffpunkt festgelegt wurde…

Also machte ich mich brav auf den Weg zu „Peters Brauhaus“ und wunderte mich, dass ich vor Ort Niemanden antraf.

Ich wurde etwas nervös, denn ich wusste ja nicht, dass ich am falschen Treffpunkt stand.

Bald jedoch traf meine Rettung des Abends, in Form von Hernn Julius Arens von MIRA Taschenbuch ein und berichtete mir, dass sich der Treffpunkt geändet habe und wir uns nun im Restaurant XII Apostel am Heumarkt treffen würden.

Das war mal wieder typisch für mich und es war mir auch ein wenig peinlich, aber ich war froh, dass Herr Arens mich abgeholt hat und ich nun doch noch die Autorin treffen konnte. Vielen Dank Herr Arens, Sie haben mir den Abend gerettet! 😉

Restaurant

Am Restaurant angekommen erwarteten mich auch schon die Autorin Laura Wulff und weitere, sympathische Menschen, die ich an diesem Abend kennenlernen durfte.

Dazu zählten:

Herr Werner Fredebold (MIRA Taschenbuch),

Herr Julius Arens (MIRA Taschenbuch),

Frau Sarah Mirschinka (dotbooks),

Herr Cao Hung Nguyen (Blogg dein Buch/Buchneuheit)

und Melanie Reichert (Nessis Bücherregal).

Alle  AnwesendenTreffen mit Laura Wulff

Ich war wirklich erleichtert, dass alle Anwesenden so nett waren und kurzerhand später verflog meine Nervosität auch wie von selbst.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde hatten Melanie und ich die Autorin dann ganz für uns alleine!

Wir durften Laura Wulff ganz viele Fragen stellen, die Sie uns alle geduldig beantwortet hat.

Dies hat mir besondert gut gefallen, denn so habe ich noch mehr über die Autorin erfahren dürfen.

Bloggerinnen mit Laura Wulff

Na, fällt euch was auf? 

Wir haben alle rote Haare! :-).

Natürlich gab es auch etwas zu essen und wir wurden reichlich verwöhnt!

Essen

und ob das allein schon nicht genug gewesen wäre, hat Herr Fredebold von MIRA Taschenbuch uns auch noch versprochen, dass er in Zukunft mit uns beiden Bloggerinnen zusammenarbeiten möchte.

Ist das nicht toll?!

Ich freue mich riesig über ein solches Angebot und bin schon sehr gespannt! 🙂

essen kerzen

Reden

Zusätzlich haben wir dann noch eine vollgepackte Tasche von MIRA Taschenbuch erhalten und wisst ihr, was sich unter anderem in der Tasche befand?

Ein Buch von Laura Wulff!

Vielen Dank!

Tasche Mira

Ich habe mich ebenfalls sehr darüber gefreut, dass die liebe Laura  mir meine mitgebrachten Bücher signiert hat!

CIMG4815

CIMG4813

Vielen, vielen Dank! ♥

Wie ihr hoffentlich sehen könnt, habe ich einen wunderschönen und lustigen Abend in Köln verbracht und ich möchte mich bei Laura Wulff und allen Beteiligten ganz herzlich dafür bedanken. Der Tag wird mir noch lange in schöner Erinnerung bleiben und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Von ganzen -en vielen Dank! Besonders erwähnen und danken möchte ich ebenfalls

MIRA Taschenbuch, dotbooksBuchneuheit und Blogg dein Buch!

PicMonkey Collage Laura Wulff

Bloggertreffen mit Laura Wulff

Danke!!!

Yamato – The Drummers of Japan

Bereits zum zweiten Mal habe ich mir gestern in der Kölner Philharmonie die atemberaubende Show der weltklasse Drummers of Japan YAMATO angesehen.

Die Zeit verging wie im Fluge und ich war sehr fasziniert von dem Können der Trommler und Trommlerinnen. Man kann dies nicht in Worte fassen, sondern sollte die Show hautnah mitereleben, um das Gesehene beschreiben zu können.

Hier könnt ihr euch ein Bild von YAMATO machen:

Hier gelangt ihr zur Homepage !!!

Hier findet ihr den Facebook- Auftritt von Yamato!!!

Für uns war es gestern ein unvergessliches und schönes Erlebnis und wir waren von der perfekten Show sehr beeindruckt. Dies wird nicht unsere letzte Show von Yamato gewesen sein und wir freuen uns auf viele weitere Shows dieser atemberaubenden Trommler aus Japan.

Rezension: “ Zu Gast im eigenen Leben“ von Martell Beigang

Quelle: http://www.bloggdeinbuch.de/buch/234/

Martell Beigang – Zu Gast im eigenen Leben
Preis: 10€ bei  amazon.de
Verlag: Schardt Verlag Oldenburg
Seitenanzahl: 156; ISBN: 978-3-89841-586-6

 Über Blogg dein Buch habe ich die Möglichkeit erhalten “ Zu Gast im eingenen Leben“ von Martell Beigang zu lesen und renzensieren zu können. Meine  dazugehörige Rezension möchte ich euch nun vorstellen.

Der Inhalt:

Ben, ein junger Musiker muss sich in seinem Leben erst wieder zurecht  finden, denn gerade läuft es musikalisch und auch privat nicht so, wie er es sich gerne erhofft hätte. Seine Band die Servokings haben sich aufgelöst und  er vermisst seine große Liebe, seine Ex-Freundin: Tine, die er nun gerne an seiner Seite hätte, die sich aber irgendwo mit unbekannten Ziel in der Welt herumtreibt.

Ben überlegt, wie er sein Leben änderen kann und es bietet  ihm unverhofft die Chance eines Neuanfangs. Er hat die Chance kostenlos in einem Haus  in seinem alten und unbeliebten Heimatort: Quadrath- Ichendorfn zu wohnen, die einzige Bedingung: Ben muss auf dieses Haus aufpassen und es entsprechend versorgen und in Stand halten.

Auch Tine möchte er zurückerobern und startet den Versuch, auf sich durch kleine Videos im Internet aufmerksam zu machen und vielleicht erreicht er dadurch auch seine Ex- Freundin?

Meine Meinung:

Der Titel “ Zu Gast im eigenen Leben“ hat mich neugierig auf den Inhalt gemacht. Jeder kennt das Gefühl, etwas an seinem Leben ändern zu wollen , wenn man sich nicht mehr so wohl in der eigenen Haut fühlt und es Zeit für eine Veränderung ist. Ich war gespannt darauf, wie Ben dieses Ziel der Veränderung angehen wird und natürlich war ich auch neugierig darauf, ob es ihm auch gelingen wird.

Ein weiterer Grund, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, war die Tatsache, dass Ben zu seinem ungeliebten Heimatdorf: Quadrath- Ichendorf zurückkehrt. Ich selber kenne dieses Dorf , da ich in der Umgebung wohne und erhlich gesagt, kann ich Ben schon verstehen, dass man dorthin nicht unbedingt zurückkehren möchte. Auch meine Heimatstadt Bergheim und Köln tauchen im Roman auf und ich finde es immer sehr interessant, wenn man „bekannte“ Orte im Laufe der Geschichte wiederfindet.

Ich begann also mit Vorfreude die ersten Seiten zu lesen und muss leider zugeben, dass ich nicht so recht in die Geschichte hineingefunden haben, obwohl der Schreibstil eher einfach ist, aber für mich wurden die Seiten irgendwie nicht weniger und es hat sich alles ein wenig gezogen.

Dies kann aber auch daran liegen, dass es mich ein wenig genervt hat, wie Ben in Selbstmitleid zerfließt. Es war mir zwischendurch dann ein wenig zu viel davon. Gegen Mitte kam ich dann besser in die Geschichte ein und ich konnte das Buch dann auch recht zügig zu Ende lesen und das Ende war dann auch sehr schnell, aber auch schön romantisch 🙂

Etwas irritierend waren für mich auch die fehlenden Kapitel, ich hätte mir da eine  genauere Aufteilung gewünscht.

Leider hat mir im Großen und Ganzen das gewisse Etwas gefehlt, ich hatte mir mehr erhofft. Der Inhalt war für mich nichts wirklich Neues und es gibt viele Geschichten mit ähnlicher Handlung. Ich möchte die Geschichte nicht schlecht machen, doch leider wird sie mir nicht sehr lange im Gedächtnis bleiben. Für Zwischendurch ist dieser Roman eine nette Zeitvertreibung und ich kann sie für eine Zugfahrt oder für´s Lesen an einem verregneten Tag oder vielleicht am Strand empfehlen.

Fazit: 

Eine nette Geschichte für zwischendurch, doch leider nichts Neues.

♥♥♥ (von ♥♥♥♥♥)

Rezension: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner- von Kerstin Gier

Heute möchte ich euch “ Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ von Kerstin Gier vorstellen:

 

  

  • Taschenbuch, 320 Seiten
  • Bastei Lübbe
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785760507
  • ISBN-13: 978-3785760505

                                          

Der Inhalt

Kati seit 5 Jahren mit Felix, ihrer großen Liebe , zusammen und eigentlich führen Sie eine glückliche Beziehung.

Eigentlich… Denn mit der Zeit hat sich der Alltag in die Beziehung geschlichen und Kati ist sich nicht mehr sicher, ob  ihre Zukunft mit   Felix noch eine Chance hat.

( Im Alltag vergisst man leicht, warum man damals zusammen gekommen ist und was man an den Anderen schätzt)

Doch eines Tages schlägt das Schicksal unverhofft zu und Kati lernt den überaus sympatischen und aufregenden Mathias kennen und verliebt sich in ihn ( doch eigentlich liebt Sie doch Felix?). Die ganze Situation wird nun kompliziert, Kati trifft sich mit Mathias, denkt aber auch an Felix, was soll Sie bloß tun? Doch dann schlägt das Schicksal wieder unverhofft zu und Kati wird von einer Straßenbahn erfasst. Sie findet sich in einem Kölner Krankenhaus wieder, doch nun ist nichts mehr wie es war, denn Kati finet sich  durch das Schicksal nun wieder in ihrer eigenen Vergangenheit wieder, Sie ist nun 5 Jahre jünger und es ist der Tag, bevor Sie Felix kennengelernt hat.

Kati begreift, dass Sie ihre Zukunft nun umgestalten kann, aber wie wird Sie sich entscheiden? und hat das Schicksal nicht doch wieder seine Finger im Spiel? und wie soll Sie überhaupt mit der ganzen Situation umgehen, wenn Sie weiß, dass bestimmte Ereignisse in der Zukunft geschehen werden und Sie diese versucht zu verändern?

Bewertung

Ich habe dieses Buch in zwei Tagen gelesen und ich muss sagen, es hat mir sehr viel Spaß bereitet zu lesen und ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht, denn ich habe schon ein bisschen mit Felix mitgelitten, fand aber auch Kati, war sehr natürlich und sympathisch beschrieben. Ich konnte mich dann doch nicht so richtig entscheiden, ob ich nun auf der Seite von Kati oder auf der Seite von Felix sein wollte. Der Schreibstil von der Autorin Kerstin Gier war sehr flüssig und gut gestaltet. Zwischendurch musste ich bei einigen Dialogen laut lachen oder schmunzeln und mein Verlobter hat mich schon gefragt, ob alles in Ordnung mit mir sei? Natürlich konnte ich dann nicht anders und hab ihm immer die besagten Stellen vorgelesen. Am Besten hat mir die Taxifahrt durch Köln gefallen, und da ich ja selber in der Nähe von Köln lebe, kann ich nur sagen, dass Kerstin Gier die Sicht des Taxifahrers sehr authentisch wiedergegeben hat. Auch der Süddeutsche Dialekt, der an ein paar sehr interessanten Stellen vorkommt, war sehr humorvoll geschrieben :-).

Zu der Aufmachung des Buches kann ich sagen, dass mich das Cover jetzt nicht unbedingt angesprochen hat, da ich persönlich nicht so auf die Farbe rosa stehe, aber dafür spricht mich der Esel ( ich mag Esel und vielleicht bin ich manchmal auch ein kleiner Esel wie Kati..) schon eher an, denn ich mag Esel!!! Auch das Seitenlayout finde ich sehr ansprechend, mir gefällt , dass man auf den Seiten so viele Zitate findet, ich mag Zitate, zwischendurch war es aber an manchen Stellen dann doch etwas irritierend, wenn man die Geschichte liest und dann das Zitat noch liest, welches mittendrin auftaucht.Die oben stehenden Zitate haben mich dann doch mehr überzeut, da sie den Lesefluss nicht so beinträchtigt haben, aber dies ist halt Geschmacksache.

Mein Fazit: Ein sehr lesenswerter und unterhaltsamer Roman, der auch sehr humorvolle Szenen beinhaltet, obwohl  auch ernsthafte Themen behandelt werden. Ihr solltet das Buch einfach mal lesen, dann wisst, ihr was ich meine – einfach ein bezauberndes Buch, das aus dem Alltag und von der Liebe erzählt- ein großes Kompliment geht an Kerstin Gier 😉