Werde Buchpate! Die Buchpatenaktion der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM

Heute möchte ich über eine Aktion berichten, die mir sehr am Herzen liegt! Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich in der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM und bin unter anderem dort für das Projekt „Biblioversum – Erlebe deine Bibliothek“ zuständig. In den Sommerferien veranstalten wir hier im Rahmen des Projektes die Aktion „Lesespaß in den Sommerferien“ für alle Schüler/innen.

Und genau für dieses wunderbare Projekt werden noch Buchpaten gesucht. 😉

19396678_1358827507486410_853056373102695849_n

So könnt ihr Buchpate werden:

Wenn ihr Buchpate werden möchtet, sucht ihr euch ein Buch aus der Buchwunsch-Liste auf der Homepage der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM oder aus den ausliegenden Info-Heften aus, kauft diesen Titel in einer Buchhandlung eurer Wahl und schenkt das Buch dann der Stadtbibliothek.

Hier findet ihr die Buchwunsch-Liste der Bibliothek.

Gerne könnt ihr die Bücher auch in den Mayersche Moewes Buchhandlungen in Bergheim besorgen, dort wird es eine Ausstellung mit den Büchern zur Aktion geben. Zusätzlich können die Kolleginnen und Kollegen euch ebenfalls Auskunft darüber geben, ob der gewünschte Titel noch frei ist.

Und was passiert dann?

Das Buch wird in den Bestand der Bibliothek eingearbeitet und erhält auf Wunsch einen Aufkleber, mit dem kenntlich gemacht wird, dass ihr die Buchpaten des Buches seid. Gerne können hier übrigens auch Bloglogos etc. verwendet werden. 😉

Auf Wunsch bestätigt die STADT.BIBLIOTHEK euch die Spende natürlich auch gerne durch eine Spendenquittung.

Außerdem werdet ihr als Buchpate – wenn ihr damit einverstanden seid – auf der Homepage der STADT.BIBLIOTHEK, in dem gespendeten Buch und/oder auf einer Ausstellungswand namentlich erwähnt.

Nimmt euer Kind am „Lesespaß in den Sommerferien“ teil,
so hat es das Erstleserecht für den geschenkten Titel! 📖

Natürlich darf man an dieser Aktion auch teilnehmen, wenn man nicht in Bergheim oder in der Umgebung lebt. Ihr dürft euch auch gerne eurer Wunschbuch aus der Liste aussuchen, schreibt dann eine kurze Nachricht an mich unter : christiane.schmidt@bergheim.de und dann könnt ihr das Buch gerne auch an die Bibliothek versenden.

Buchrezension: „Das Leben nach Boo“ von Neil Smith

Heute möchte ich euch den Roman „Das Leben nach Boo
von Neil Smith näher vorstellen.

g-smith-neil-das-leben-nach-boo
Roman
Aus dem Englischen von Brigitte Walitzek

416 Seiten. Gebunden. Lesebändchen.
€ 24,00   €[A] 24,70
ISBN: 978-3-89561-496-5

Der Inhalt (Quelle: Schöffling & Co.)

Oliver »Boo« Dalrymple ist dreizehn Jahre alt, hochbegabt, wenig beliebt und vor allem tot. Gerade noch hat er an seinem Schulspind gestanden, in das Periodensystem vertieft, da findet er sich im Wiedergeburtsraum eines seltsamen Jenseits wieder. Dort begrüßt ihn Thelma, ein schwarzes Mädchen, das in den sechziger Jahren gelyncht wurde, und erklärt ihm, was es damit auf sich hat: In einer von Mauern umgebenen Stadt leben ausschließlich verstorbene amerikanische Jugendliche seines Alters. Quicklebendig verbringen sie ihre Zeit wie auf einem großen Schulhof, sausen auf Fahrrädern umher und werden von einem hippiehaften Gott namens Zig mit allem versorgt, was Dreizehnjährige zum Leben brauchen.
Boo hat gerade begonnen, sich an das Nachleben zu gewöhnen, als sein ehemaliger Klassenkamerad Johnny in der Stadt auftaucht und ein überraschendes neues Licht auf seine Vergangenheit wirft. Auf der Suche nach der brutalen Wahrheit wird ihre gerade erst geschlossene Freundschaft ernsthaft auf die Probe gestellt.

Meine Meinung:

Ich stelle dieses Buch vor, da es meiner Meinung nach viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte! Der Roman“ Das Leben nach Boo“ von Neil Smith ist anders! Anders, aber gut und erfrischend skurril. Dieser Roman war meine Urlaubslektüre in Ibiza und hat mich wirklich sehr gut unterhalten. Man muss diese Art von Geschichten mögen, die ungewöhnlich und ein wenig verrückt sind. Da ich diese Art von Erzählungen sehr mag, konnte dieser Roman mich auch wirklich sehr begeistern.

Die Geschichte spielt im Jahr 1979. Die Hauptfigur ist Boo, der eigentlich Oliver Dalrymple heißt und in Amerika lebt. Den Namen „Boo“ erhielt er von seinen Klassenkameraden, die ihn nicht mögen und ihm diesen Namen wegen seiner hellen Haut und seinem hochstehenden Haar gegeben haben. Oliver ist hochintelligent, gilt leider aber auch als Außenseiter. Er hat keine Freunde und lebt sein Leben als eine Art Nerd.  Er ist 13 Jahre alt und wird es auch für immer bleiben, denn er ist tot.
Plötzlich findet Oliver sich im „Himmel“ wieder, der ganz anders ist, als es in den üblichen Vorstellungen der Menschen beschrieben wird. In einer Art Wiedergeburtsraum erwacht er und lernt dort die anderen Bewohner „der Stadt“ kennen, die so den  Ort des Nachlebens nennen.
Aus dem Jenseits heraus versucht Oliver in Kontakt mit seinen Eltern zu treten. Er schreibt ihnen in einer Art Handbuch und berichtet dort über sein Nachleben. Anfangs geht Oliver noch davon aus, dass er durch sein löchriges Herz zu Tode gekommen ist, denn von Geburt an litt er unter einem Herzfehler.  Doch dann taucht eines Tages plötlich sein Mitschüler Johnny in der Stadt auf und schlagartig wendet sich die Geschichte.  Johnny berichtet ihm, dass er nicht an einem Herzfehler starb, sondern  in der Schule erschossen wurde. Unverzüglich begeben sich Boo und Johnny nun auf die Suche nach „Gunboy“, der ebenfalls neu in der Stadt eingetroffen sein soll.

Wie man bereits an der Beschreibung der Handlung merkt, ist diese Geschichte wirklich kurios. Trotz des ernsten Themas musste ich oft schmunzeln, denn zwischen den Sätzen taucht immer mal wieder eine zarte Ironie auf.
Boo und seine Eltern sind Atheisten und man geht davon aus, dass Atheisten sich kaum oder überhaupt eine Vorstellung über den Himmel und wie es dort aussehen könnte, machen. Boo schreibt seinen Eltern hier beispielsweise detailiert auf, dass es dort auch Ananas zu essen gäbe und dass es sie mehr Dosenananas als frische Ananas zu essen bekämen.
Wer macht sich auch schon Gedanken darüber, welche Zahnpasta es im Himmel verwendet wird? Auch hier weiß Boo die Antwort und schreibt seinen Eltern in einer Art Handbuch, dass sie sich dort mit doppeltkohlensaurem Natron (Natriumcarbonat), was sie auf ihre Zahnbürsten streuen, die Zähne putzen würden.

Auch wird Gott als eine Art Hippie dargestellt, den alle „Zig“ nennen und noch nie zu Gesicht bekommen haben. Gott wird hier nicht als gütig und unfehlbar beschrieben, sondern taucht als exzentrisches Blumenkind mit einer künstlerischen Ader auf, der verwaschene Jeans mit Gänseblümchenmustern und Flip-Flops trägt.
Ständig vermurkst Zig etwas, so sind beispielsweise die Toiletten in der Stadt andauernd bis zum Überlaufen verstopft und die Kids müssen selbst schauen, wie sie dieses Problem lösen.

Der Autor schafft durch seine detaillierten Beschreibungen eine neue und fantastische Welt, die eben anders ist.
So finden sich in diesem speziellen Jenseits,  wo sich nun auch Boo befindet, ausschließlich  13-jährige Amerikaner wieder. In der Vorstellung der anderen Bewohner soll es aber noch weitere Städte geben, also eine Stadt für jedes Alter. Hierbei handelt es sich aber rein um Spekulationen, da ihre Stadt von hohen Mauern umgeben ist.

Und auch ist diese Geschichte ernst, todernst und geht in die Tiefe.
Es wird eine Art Hetzjagd auf den Mörder von Boo beschrieben. Die Jugendlichen sind in ihrer Stadt auf sich allein gestellt und machen ihre eigenen Regeln. Das Kommando haben hier die „guten“Jugendlichen, die ihre Lebensweise den anderen Jugendlichen aufdrücken wollen. Die Gewaltbereitschaft, die in jedem Menschen schlummert, kommt hier drastisch zum Vorschein und man merkt sehr schnell, dass dieser Himmel nicht so friedlich und schön ist, wie man sich das so vorstellt und dass hier die Gier nach Rache ebenfalls sehr groß ist.

Ich möchte nun nicht mehr so viel vom Inhalt verraten, denn man sollte dieses Buch einfach lesen!
Zu erwähnen bleibt noch, dass dieses Buch sowohl von Erwachsenen wie auch von Jugendlichen sehr gut gelesen werden kann. Der Verlag zeichnet dieses Buch nicht expliziert als Jugendbuch aus, allerdings wird der Roman, der bereits 2015 auf dem amerikanisch-kanadischen Buchmarkt erschienen ist, auch schon als Schullektüre für Schüler ab 14 Jahren verwendet.

Das Cover passt ebenfalls sehr gut zum Inhalt. Es ist eigentlich schlicht gehalten, doch durch seine Farbwahl sehr auffällig. Hier gibt es übrigens 11 verschiedene Farbvariatnen von, so dass jeder sein Lieblingscover finden sollte.

Fazit:
Ein Buch was definitiv anders ist, aber anders gut!
Hier gibt es eine eindeutige Leseempfehlung von mir. Die Geschichte ist einzigartig, tiefgehend, abwechslungsreich und weist viele Wendungen auf. Der Schreibstil ist locker, abwechslungsreich und sehr detailiert. Beim Lesen wird es definitiv nie langweilig werden, denn für Abwechslung ist hier bestens gesorgt.
Wer diesen Roman nicht lesen möchte, verpasst wirklich was.

Meine Bewertung:

♥♥♥♥♥ ( von ♥♥♥♥♥)

„Die Geschichte von Boo“ habe ich am 06.06.2017 auf einem gemeinsamen Vorleseabend von der Buchhandlung Mayersche Moewes und der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM vorgestellt und einige Passagen daraus vorgelesen. Das Publikum war begeistert und ich finde, dieser Roman sollte wirklich viel mehr Aufmerksamkeit erhalten. 😉

Habt ihr das Buch schon gelesen?

Buchpaten gesucht!

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch auf die Buchpatenaktion der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM aufmerksam machen. Im Rahmen des Lesespaß in den Sommerferien“ sucht die Bibliothek Buchpaten, die der Bibliothek brandneue Kinder- und Jugendbücher spenden, damit alle eifrigen Leseratten auch in diesem Jahr wieder genug Lesefutter bekommen.

lesespass

Und so werdet ihr Buchpate und offizieller Partner für den „Lesespaß in den Sommerferien“

Sucht euch ein Buch aus der Buchwunsch-Liste zur Aktion aus, kauft dieses Buch in einer Buchhandlung eurer Wahl oder in der Buchhandlung Moewes in Bergheim, die für diese Aktion einen Büchertisch aufgestellt haben und wissen, welche Bücher noch zu haben sind. Gerne könnt ihr auch direkt in der Bibliothek nachfragen, ob euer Wunschbuch noch frei ist.

Wenn ihr aus Bergheim und der Umgebung kommt, könnt ihr euer Wunschbuch direkt in der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM abgeben, oder in der Buchhandlung Moewes bestellen und euer Buch wird direkt in die Bibliothek geliefert, oder ihr sendet das Buch an folgende Adresse: STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM, Frau Christiane Schmidt, Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim.

Und was passiert dann?

Das Buch wird in den Bestand der Bibliothek eingearbeitet und erhält auf Wunsch einen Aufkleber, mit dem kenntlich gemacht wird, dass ihr der Buchpate des Buches seid.

Gerne stellt euch die Bibliothek hierfür auch eine Spendenquittung aus (Adresse bitte unbedingt angeben).

Außerdem werdet ihr, wenn ihr hiermit einverstanden seid, auf der Homepage und auf einer Ausstellungswand in der Bibliothek namentlich erwähnt.

Wenn Ihr Kinder habt, die am Lesespaß in den Sommerferien teilnehmen, so könnt ihr das Erstleserecht für euer geschenktes Buch anfordern.

Seid dabei und werdet Buchpate!

Wie findet ihr die Aktion?

Ich freue mich über eure Antworten. 😉

Liebe Grüße,

eure Jane ♥

 

Jane Unterwegs// Dr. Mark Benecke zu Gast in Bergheim – Ein Bericht + Gewinnspiel

Jane Unterwegs In den letzten Tagen kam ich kaum zum bloggen und fiel Abends förmlich wie ein Stein ins Bett, dafür habe ich aber ganz viel erlebt und richtig tolle Veranstaltungen besucht. Heute möchte ich euch gerne über die Veranstaltung mit Dr. Mark Benecke berichten und im Anschluss könnt ihr auch noch etwas tolles gewinnen. 😉

07. September 2015: Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke in Bergheim

Benecke 1Am 07. September 2015 lud die STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM zu der Veranstaltung mit Dr. Mark Benecke ins MEDIO.RHEIN.ERFT ein. Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich in dieser Bibliothek und kann euch verraten, dass wir uns schon lange auf diese Veranstaltung gefreut haben uns sehr gespannt und neugierig auf den Abend mit Dipl.-Biol. Dr. rer. medic., M.Sc., Ph.D. Mark Benecke waren.

Seit über 20 Jahren ist der Kölner Kriminalbiologe auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forensik aktiv und hat sich insbesondere der Entomologie, auch „Insektenkunde“ genannt,verschrieben. Die forensische Entomologie findet meist in Zusammenhang mit kriminalistischen Ermittlungen um einen aufgefundenen Leichnam Anwendung. Durch das Vorhandensein diverser Insekten und derer Entwicklungsstadien und klimatischer Gegebenheiten, lassen sich beispielsweise Rückschlüsse auf den genauen Todeszeitpunkt schließen. Über dieses, faszinierende, wissenschaftliche Arbeitsgebiet gibt es viel zu berichten und so viel es dem Bergheimer Publikum auch schwer, sich für ein Vortragsthema für den Abend zu entscheiden. Das Publikum konnte zwischen diversen Themen wie „Selbstentzündung“, „Insekten auf Leichen“, „Mumien von Palermo“, „Mord im Museum“ und „Alien-Autopsie“ wählen. Die Wahl des passenden Themas, erwies sich als schwierig und schließlich durfte der Leiter der Bibliothek Werner Wieczorek (mein Chef), das Thema auswählen und entschied sich spontan für die „Alien-Autopsie“.

Es folgte ein zweistündiger Vortrag über dieses Thema, der sehr informativ und lehrreich war. Die Zeit verging wie im Fluge und ich hätte Dr. Mark Benecke noch stundenlang zuhören können, da mich die Thematik sehr interessiert hat. Natürlich wurde hier auch Bildmaterial von realen Fällen gezeigt, was sicherlich nichts für schwache Nerven, aber sehr aufschlussreich ist.

Vor der Veranstaltung und während der Pause hatte man zudem noch die Gelegenheit, sich alles Mögliche von Dr. Mark Benecke signieren zu lassen. Zusätzlich konnte man noch die tollen Madagaskar-Fauchschaben bewundern und wenn man wollte, diese sogar auf die Hand nehmen. Diese Chance habe ich natürlich sofort genutzt, da ich von Natur aus neugierig bin und keinerlei Ekel für diese Tierchen empfinde ( Es handelt sich hier ja nicht um Mäuse, Ratten oder Nutrias).

Benecke fauchschabe2.1

Benecke und Jane

 Es war eine wirklich großartige Veranstaltung gewesen und wir hoffen, dass wir Dr. Mark Benecke bald wieder bei uns in der Bibliothek begrüßen dürfen!!!

So, und nun habt ihr die Chance, etwas tolles zu gewinnen, denn natürlich habe ich euch auch etwas von der Lesung mitgebracht und das könnt ihr gewinnen:

CIMG6405 * Buch „Vampire unter uns! – Band 2“ (signiert)

*Button mit Benecke – Logo

*Tatort-Kärtchen der BENECKE FORENSIC BIOLOGY

*Glow Maggots – Leuchtmaden 

Teilnahmebedingungen

Beantwortet mir folgende Frage:

“Was fasziniert euch an der Arbeit von Dr. Mark Benecke?”

 

  • Das Gewinnspiel startet heute am 20. September 2015 und endet am 02. Oktober 2015 (um 23:59 Uhr)
  • Der Gewinner / die Gewinnerin wird ausgelost und am 03. Oktober 2015 auf meinem Blog bekannt gegeben. Zusätzlich wird der Gewinner/ die Gewinnerin von per Email benachrichtigt und hat dann 7 Tage Zeit, mir zu antworten und mir seine/Ihre Adresse mitzuteilen.
  • Meldet sich der Gewinner/ die Gewinnerin innerhalb von 7 Tagen nicht, wird der Preis an einen anderen Teilnehmer verlost.
  • Jeder Teilnehmer darf sich nur 1 mal bei diesem Gewinnspiel eintragen. Mehrere Kommentare werden gelöscht.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahre, deren Wohnort in Deutschland ist.
  • Personen unter 18 Jahren dürfen auch ebenfalls teilnehmen, wenn ich hier zusätzlich die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten erhalte!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eure Daten werden nur für die Dauer des Gewinnspiels gespeichert und werden danach von mir gelöscht!
  • Die Haftung für den Versand wird ausgeschlossen

Ich wünsche euch ganz viel Glück und drücke euch die Daumen!

Liebe Grüße, eure Jane ❤

 

[Ankündigung Aktion] Jane Unterwegs – Komm mit mir auf Lesereise und gewinne dabei tolle Preise

Heute möchte ich euch meine neue Aktion

Jane Unterwegs – Komm mit mir auf Lesereise und gewinne dabei tolle Preise vorstellen.

Jane Unterwegs

Da ich immer mal wieder verschiedene Lesungen und Veranstaltungen besuche oder aktiv in unserer Bibliothek mit dabei bin, wenn wir verschiedene Veranstaltungen durchführen, habe ich mir überlegt, dass ich euch gerne regelmäßig darüber berichten möchte und ihr könnt dabei auch noch tolle Preise gewinnen!

Zu jeder Veranstaltung werde ich mir eine kleine Überraschung für euch überlegen und ihr habt später dann die Chance, diese Überraschung zu gewinnen, wenn ihr die dazugehörige Aufgabe löst.

Hier ein Überblick der Veranstaltungen, die ich in nächster Zeit besuchen werde:

18.08.2015:

Kai Meyer liest aus: „Die Seiten der Welt – Nachtland„- Lesung und Signierstunde, Buchhandlung Ludwig, Köln

07.09.2015:

Dr. Mark Benecke –Kriminalbiologie-, STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM, Bergheim

08.09.2015: LiteraturHerbst: Sven Regener: „Magical Mystery“, Stadtbücherei Brühl, Brühl

18.09.2015:

BergReim – Auf ein Wort – „La Réunion“ / Poetry Slam, MEDIO.RHEIN.ERFT, Bergheim

17.10.2015:

Frankfurter Buchmesse 2015, Frankfurt

Ihr dürft auf meine Aktion gespannt sein.

Ich freue mich über eure Teilnahme.

Liebe Grüße,

eure Jane ❤

Buchpaten gesucht!

Heute möchte ich euch auf eine besondere Aktion der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM hinweisen.

Im Rahmen ihres neuen Projektes „Biblioversum – Erlebe deine Bibliothek“ sucht die Bergheimer Bibliothek nämlich noch Buchpaten für die Aktion „Lesespaß in den Sommerferien“ und jeder kann hier mitmachen, unabhängig von euren Wohnort. Man kann der Bibliothek nämlich die Bücher gerne auch schicken. 🙂

Buchpatenaktion 2015


Und so gehts
Wenn Du Buchpate werden möchtest, such Dir ein Buch aus der Buchwunsch-Liste der Aktion 
Lesespaß in den Sommerferien“ aus.

Kaufe diesen Titel in einer Buchhandlung deiner Wahl und schenke das Buch der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM.

Hier findest Du die Buchwunsch-Liste der Bibliothek: http://www.stadtbibliothek.bergheim.de/Biblioversum/Veranstaltungen/Buchpatenaktion.aspx

Zusätzlich gibt es in der Buchhandlung Moewes in Bergheim eine Ausstellung mit den Büchern zur Aktion. ( Natürlich kann man die Bücher auch woanders besorgen und der BIbliothek gerne schicken. Wenn Ihr hier mitmachen wollt, dann könnt ihr der Bibliothek gerne eine E-Mail schicken. Den Kontakt findet ihr in der oben genannten Buchwunsch-Liste)

 Und was passiert dann?

Das Buch wird in den Bestand der Bibliothek eingearbeitet und erhält auf Wunsch einen Aufkleber, mit dem kenntlich gemacht wird, dass Du der Buchpate des Buches sind.

Gerne bestätigt Dir die STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM deine Spende auch durch eine Spendenquittung.

Außerdem wirst Du als Buchpate – wenn Du damit einverstanden bist – auf der Homepage der STADT.BIBLIOTHEK  und auf einer Ausstellungswand in der Bibliothek namentlich erwähnt. (Natürlich kann man hier auch seinen Bloggernamen angeben)

Wenn man in der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM angemeldet ist und Kinder hat, die an der Aktion „Lesespaß in den Sommerferien“ teilnehmen, so erhält man auf Wunsch das Erstleserecht für die Kinder.

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust mitzumachen, die STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM und die vielen Kinder und Jugendliche, die an der Aktion teilnehmen, werden sich bestimmt riesig darüber freuen. Ihr könnt der Bibliothek auch gerne vorab eine E-Mail schreiben und nachfragen, ob euer Wunschbuch für die Aktion noch verfügbar ist, oder ob Jemand dieses vielleicht schon gespendet hat.

Liebe Grüße,

eure Jane ♥

Nacht der Bibliotheken 2015

Am Freitag, den 06.03.2015 findet bereits zum zehnten Mal die „ Nacht der Bibliotheken“ in NRW statt.

Unter dem Slogan „eMotion ‒ Bibliotheken bewegen!“ beteiligen sich über 200 Öffentliche, Kirchliche und Wissenschaftliche Bibliotheken an der Nacht der Bibliotheken und bieten ihren Besuchern ein dynamisches und buntes Programm mit viel Bewegung, Spaß, Gefühl, Lebensfreude und Action.

Hier findet man alle Veranstaltungen in seiner Nähe.

Gerne möchte ich euch nun das Programm der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM näher vorstellen (Dies ist meine Bibliothek vor Ort und nebenbei noch die wunderbare Bibliothek, in der ich arbeite ;-). )

Für alle Besucher findet in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Veranstaltungsraum der Bibliothek           

ein PS3 Move Event statt.

Wer Zeit und Lust hat sich zu bewegen,
ist hier gut aufgehoben.

Das eMotion Abendprogramm:
18:00 Uhr Begrüßung
18:05 Uhr Bilderbuchkino
18:15 Uhr Türkisch für Anfänger
18:25 Uhr Tanzact „Modern Bollywood“
18:30 Uhr Die Torschwälbchen der Bergheimer Torwache
18:45 Uhr Musical Ensemble Erft
19:30 Uhr Pause
20:00 Uhr Lesung mit Jürgen Scheiven aus „Angel Island“, musikalische Begleitung Hazelpark
ca. 21:00 Uhr Ende
Auf alle Besucher wartet ein großes Buffet! 😉
Kostenlose Eintrittskarten erhält man direkt in der Bibliothek oder unter der Telefonnummer: 02271/89-380

Mehr über die „Nacht der Bibliotheken“ findet ihr hier.

Der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. (vbnw), der die landesweite Veranstaltung alle zwei Jahre organisiert, freut sich, dass Kulturministerin Ute Schäfer die Schirmherrschaft der Jubiläumsnacht übernommen hat. Ihr Ministerium unterstützt die „Nacht“, ebenso wie es der vbnw selbst, die Sparkassen NRW und die ekz.bibliotheks-service GmbH tun. Medienpartner ist WDR 5, Partner die Aktion „lila we ‒ Literaturland Westfalen“.

Ich freue mich schon auf die Nacht der Bibliotheken!!!

Wer von euch nimmt ebenfalls teil?